Kooperationen

Neben den normalen Mitgliedern des CLUB und seiner Jugendabteilung wird das Bootshaus durch weitere Gruppen genutzt. So bestehen mit Unternehmen, Schulen und anderen Organisationen Kooperationsvereinbarungen, die den jeweiligen Angehörigen die Vorteile der sportlichen Betätigung sowie des sozialen und integrativen Aspektes zugänglich machen sollen.   

Schulsport

Die Kooperationen, die mit Hamburger Gymnasien bestehen, haben teilweise bereits eine über 100jährige Tradition. So rudern die Schüler des Wilhelm-Gymnasiums mit ihrem Gymnasial Ruder Verein "Hamburg" (GRV"H"), die Schüler des Johanneums im Ruderverein des Johanneums (RdJ) und weitere Hamburger Schulen im CLUB.

Betriebssport

Seit mehreren Jahrzehnten kooperiert der CLUB mit Unternehmen, die ihren Mitarbeitern im Rahmen des Betriebssports das Rudern anbieten. Aktuell sind Rudergruppen von Unternehmen wie der Commerzbank, der HanseMerkur Versicherung, der Gruner + Jahr AG & Co. KG sowie mit dem Elbe-Sport e. V. Mitarbeiter der ehemaligen AEG-Schiffbau im CLUB aktiv. Weiteren Kooperationen dieser Art steht der CLUB offen gegenüber.

Behindertensport

Seit 2013 besteht eine Zusammenarbeit des CLUB und des Hamburger Gehörlosen Sport Verein von 1904 e.V. (HGSV) im Bereich des Rudersports. Für diese vorbildliche Zusammenarbeit im Behindertensport wurde der CLUB mit einem Preis von der Alexander-Otto-Stiftung ausgezeichnet.